KreaHexe

Kreativität ist etwas, das meiner Meinung nach alle Menschen in sich tragen. Auch wenn manche ihr Bestes tun, ihre Kreativität zu unterdrücken und sich durch ein langweiliges und steriles Leben kämpfen. Für mich ist die Kreativität aber eine Möglichkeit mich zu entspannen und etwas zu tun, das mir Spaß macht. Eine Ausdrucksmöglichkeit meiner Selbst. Ich kann also nicht ohne und bin ständig am Basteln und Kreativ sein. Das geht und ging vielen Menschen so.

Eine Muse für die Kreativität

Im alten Griechenland hatten alle Kreativen und Künstler ihre eigene Muse. Für die Tragödienschreiber war es die Muse Melpomene, für die Tänzer die Muse Terpsichore, für die epischen Dichter war es die Muse Kalliope und so weiter. Unsere heutigen Wörter Museum und das Wort Musik stammen sogar von den Musen ab, denn ein Museion war ein Heiligtum der Musen und Musik heißt nichts weiter als „Kunst der Musen“.

Man muss aber keine Tragödien schreiben oder mit Musikinstrumenten Musik machen können, um von der Muse geküsst zu werden. Auch Bastler und Hobbykreative in modernen kreativen Bereichen bekommen von ihnen Inspiration. Heute wird ja viel mehr gemacht als im alten Griechenland. Damals konnte sich noch niemand etwas unter Filzen, Patchworking, Scrapbooking und der Serviettentechnik vorstellen. Heute explodieren solche kreativen Hobbys geradezu und auf den Straßen sieht man sogar öfter einmal gestricktes Graffito (auch Yarn Bombing) genannt.

Worum es hier in Zukunft gehen soll

Auf diesen Seiten werde ich in Zukunft alle meine kreativen Projekte sammeln. Auch kreative Projekte oder neue Bastel- und Kunsttechniken anderer Kreativkünstler möchte ich vorstellen, wenn ich darüber stolpere und sie mir gefallen. Das Gebiet ist ja super breit gefächert und ich interessiere mich für viele Sachen, es kann also sein, dass hier neben einem Beitrag zum Thema Guerilla Gardening einer zum Häkeln eines Schals auftaucht und so weiter.

Wer kreatives Webdesign benötigt ist hier genau richtig. Die Agentur macht neben Webdesign auch Online Marketing, wovon ich nichts verstehe :-)

Meine beiden Steckenpferde

Es gibt besonders zwei kreative Techniken, die mir ganz besonders am Herzen liegen. Das sind das Filzen und das Scrapbooking. Filz ist ein toller Werkstoff, von dem gesagt wird, er wäre sogar noch älter als andere Gewebe. Dass es Filz schon lange vor Kulturtechniken wie Weben und erst recht wie Stricken und Häkeln gab, ist sicher. Gefilzt wurde schon in der Jungsteinzeit, für die Herstellung von Kleidung und für Zelte. Heute filzen viele Künstler nicht nur aus praktischen Gründen Dinge wie Pantoffeln oder Hüte, sondern stellen auch Kunstobjekte damit her. Ich selbst bin Nassfilzerin und fertige Figuren.

Mein anderes Steckenpferd ist das Scrapbooking. Das wird oft als Basteln mit Fotos bezeichnet, ist aber viel mehr. Beim Scrapbooking wird auf kreative Weise eine Geschichte erzählt, aber größtenteils ohne Worte. Die Materialien, die dabei verwendet werden, sind außer Fotos so vielfältig wie die Fantasie selbst. Und ja, auch Filz kann man zum Scrapbooking verwenden! Ursprünglich kommt Scrapbooking aus Nordamerika, aber seit ein paar Jahren ist es auch be uns immer beliebter. Ich kann nur jedem raten, es selbst einmal auszuprobieren. Überhaupt seid kreativ und erschafft Kunstwerke, egal auf welche Art! Denn nur, wer schafft, der ist.

Dann viel Spaß beim Lesen meiner Projekte!

Eure Kreahexe